Menu:

Corona-Virus-Epidemie: WAS TUN WIR ? 

(Stand November 2021)

 

Bei Verdacht auf eine Erkrankung:

  • Wir führen in der Regel täglich Infektsprechstunden durch; nach telefonischer Registrierung (bitte Handynummer) werden Sie dafür einbestellt

  • Bitte bei Infekten oder Infektzeichen (Fieber, Schüttelfrost, Husten usw.) dürfen Sie die Praxis nicht betreten und auch bitte sich nicht in die Warteschlange einreihen (Infektionsgefahr für andere); bitte nur telefonisch Kontakt aufnehmen 
    (06144-337580, bitte öfter versuchen oder infektfreie Person beauftragen)

Zu Ihrem Schutz:

  • wie gewohnt Praxis nur mit Mund-Nase-Schutz betreten

  • Desinfektionsspender stehen am Eingang für Sie bereit

  • Halten Sie an allen Stellen bitte 1,5 Meter Abstand zu anderen Personen (auch Mitarbeitern und Ärzten)

  • Aufgrund der Pandemie  werden die Patienten aus der Wartezone im Flurbereich einzeln aufgerufen

  • Zu Ihrer eigenen Sicherheit empfehlen wir Ihnen, Rezepte/Überweisungen oder Terminvereinbarungen nur bis morgens 10 Uhr (donnerstags bis 9 Uhr) und nachmittags bis 17 Uhr zu tätigen

Wir testen Sie:

  • Bei uns sind derzeit sowohl Corona-Antigen-Schnelltests wie auch Corona-PCR-Tests (diese nicht in allen Fällen kostenfrei) möglich

Wir werden Sie impfen aber

  • wir wissen, dass aufgrund der vielen Anfragen bezüglich der Impfungen leider sehr lange Wartezeiten sowohl in der Wartezone als auch am Telefon entstehen

  • Mittwochs findet derzeit keine reguläre Sprechstunde statt, da wir die Corona-Impfungen durchführen; Notfälle behandeln wir von 7-10 Uhr

  • seien Sie versichert: wir tun trotz der für uns auch massiven Mehrarbeit unser Bestes, Sie kompetent und so schnell als möglich zu bedienen; doch sind leider längere Wartezeiten nicht zu umgehen

  • derzeit finden Drittimpfungen mit mRNA-Impfstoffen frühestens 6 Monate nach erfolgter 2. Impfung statt (Ausnahme Impfung mit Johnson & Johnson frühestens 4 Wochen nach  Impfung)

  • Drittimpfungen werden immer für bestimmte Alters- oder Berufsgruppen freigegeben, beachten Sie bitte hier die aktuellen Pressemitteilungen. Ausnahme sind Patienten mit 2 Impfungen Astra Zeneca, diese können früher mit einem mRNA-Impfstoff nachgeimpft werden

 

 

Zu guter Letzt: BITTE BLEIBEN SIE GESUND